Fliegen 2019 – was für eine Katastrophe

Nicht nur mit dem Auto bin ich unterwegs gewesen auch das ein oder andere Flugzeug hat mich zum Ziel gebracht.

Nur mit fliegen ist es irgendwie nicht so in 2019. Mein erster Flug mit der Airline zur Goldenen Harfe, weitere mit Eurowings. Verschiedene Flughäfen in Deutschland und Italien. Also es war schon alles dabei.

Wenn mein Ticket innerhalb Europas bis maximal 50€ kostet, dann erwarte ich vom Flieger, Service, Airline, Airport, etc. nicht viel!

Ich erwarte weder einen vergoldeten Sitz mit Tempurauflage, höhen-, nacken- und massageverstellbaren Funktionen, noch ein 11-Gänge-Menü. Ich erwarte nicht den Premiumparkplatz für den Flieger und auch nicht, dass man besonders schnell und zeitlich zuverlässig arbeitet. Im Gegenteil, ich stelle mich auf überteuerte Geldfallen und Verspätungen an allen Ecken ein.

 

Neapel die Erste

Mein Flug von Tegel nach Neapel war soweit ganz annehmlich. Bis auf, dass ich meine Mietwagenreservierung in Neapel um ca. 30min. verpasst habe und eine überteuerte andere Kategorie bekam, da wir doch eine kurze Verspätung hatten.

Auf dem Rückweg sah das schon anders aus. Mein Rückflug wurde kurzfristig um mehr als einen halben Tag verschoben! Glück im Unglück von 8 Uhr auf 21 Uhr, anders herum hätte einem so ziemlich ein ganzer Urlaubstag geklaut werden können. Zusätzlich kam eine Verspätung auf diese Zeit drauf und die eigentliche Ankunftszeit in meinem Bett dann erst 3 Uhr nachts!

 

Hamburg meine Perle

Von Hamburg nach Venedig zeigte der Hamburger Flughafen seine ganze Kompetenz! Das Gepäck wurde von der Aufgabe einfach nicht zum Gate gebracht. Eine kleine Verspätung hatte die Airline, weil einfach kein Reinigungspersonal da war und das Gepäck kostete weitere 40min. Zeit. Wir sind letztlich um 16:05 Uhr in der Lüfte gewesen, statt der geplanten 14:15Uhr. 🤦🏼‍♀️

In Venedig erwartete uns dann mal eine Landebahninspektion auf Fremdgegenstände – Landung bis auf weiteres untersagt!

Was hierbei ganz sauer aufstößt, dass das Ticket nicht bei 50€ war, sondern zwischen 300-400€ gekostet hat! 🤨 Also an den Basics sollte es dabei dann wohl nicht scheitern oder?

Über den Rückflug sollte ich lieber gar nicht erst sprechen. 3,5 Std. Verspätung bis wir in die Lüfte kamen. Kurzzeitig sah es so aus, als müssten wir in Venedig noch eine Nach dran hängen.

 

Neapel die Zweite

Zu Abwechslung mal nur die regulären Pannen der Airline. Leichte Verspätung auf dem Hinflug, so ca. 1 Std. aber passend. Der Rückflug zwar mit verspätetem Abflug, aber top rausgeholt vom Piloten. Dazu der absolut krasseste Himmel, den ich bisher gesehen habe. Aber auch das krasseste Sch***wetter, was ich je erlebt habe. 45min. durften wir den Flieger nicht verlassen, weil das Bodenpersonal nicht arbeiten konnte. Zu gefährlich waren die dauernden Blitze und der Starkregen (Untertreibung des Jahrhunderts).

Ich bin gespannt, wie die restlichen Flüge dieses Jahr werden. Irgendwie stehen Fliegen und ich auf Kriegsfuß in 2019. Ich sollte wohl einfach meinem Auto mehr von der Welt zeigen. 😅

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.